Sonntag, 24. Juli 2016

02./03.07.2016: Etappe 28 (Radstädter Tauern)

Zum Pleißlingkeil (2501 m)
Ja, ich bin jetzt ein Vereinsmeier. Für den Gebirgsverein - bin Mitglied! - bin ich kürzlich ein Wochenende mit dem Wegeteam - danke Wegereferentin Danja! - Wege rund um die Südwiener Hütte markieren gewesen. Farbkübel, Maleroutfit, alle Tanz'.

Das traf sich auch recht gut, brachen wir doch letztes Jahr den Zentralalpenweg in Obertauern, das nur einen Katzensprung von der Südwiener Hütte entfernt ist, ab. Der Plan war also, das Wochenende am Stützpunkt zu verbringen und am Montag weiter in Richtung Hohe Tauern zu ziehen.

Den eigentlichen 02er-Abschnitt Obertauern - Südwiener ging ich also nicht wie üblich, sondern eigentlich doppelt und dreifach, Wildseesteig und Hirschwandsteig, Markierungen nachmalen. Ok, die letzte Stunde Richtung Obertauern ließ ich inoffiziell aus, dafür gönnte ich mir am Sonntag, nach Abreise des restlichen Markierungsteams, einen Nebelaufstieg zum Großen Pleißlingkeil.
In der Höhe bei der Südwiener Hütte
Dieser höchste der Gipfel bei der Südwiener Hütte (2501 m) ist sicher ein ansprechendes Ausflugsziel; auch im Winter bei Schitourengehern beliebt. Nicht weit vom markierten Wanderweg geht es mit 2 leichten Kletterstellen auf den Gipfel, es war jetzt aber so gar nicht nach Aussicht.
Richtung Pleißlingkeil
Sonntag Nachmitttag kam dann der Gtwo, auf dass wir weiter in die Hohen Tauern gängen (?), und das Wetter versprach ausnahmsweise ganz anständig zu werden...

Eckdaten:
  • Etappe 28 (8 km): Obertauern (1.738 m) - Südwiener Hütte (1.801 m)
  • Nettogehzeit: wg. Markierungstätigkeit nicht so recht nachvollziehbar, vielleicht 2½ Std.?
Etappeneinteilung, Kilometer- und Höhenangaben: Käfer & Käfer, 2011  

part of outdooractive

Kommentare:

  1. Sehr fleißig, ich hoff du bist für die Sektion WW trotzdem nicht ganz verloren... ;)

    AntwortenLöschen